DIESE SEITE DRUCKEN
 

Wie Angriffe ablaufen & Malware entfernen

Malware

Malware Als "Malware" bzw. Schadprogramme wird eine Kategorie bösartigen Codes bezeichnet, die Viren, Würmer und Trojanische Pferde umfasst. Malware bedient sich gängiger Kommunikationsprogramme zu ihrer Verbreitung. Dazu gehören per E-Mail und Instant Messaging verschickte Würmer, über Webseiten abgelegte Trojanische Pferde und virusinfizierte Dateien, die aus Peer-to-Peer-Verbindungen heruntergeladen werden. Malware versucht darüber hinaus, etwaige Schwachstellen in Systemen heimlich für einen ungehinderten Zugriff auszunutzen.

Wie Sie Malware erkennen

  • Schadprogramme versuchen oft, unbemerkt zu bleiben, indem sie sich aktiv verbergen oder ihr Vorhandensein im System nicht explizit anzeigen

Wie Sie sich schützen können

  • Öffnen Sie nur E-Mail- oder Instant Messaging-Anhänge, die von einem vertrauenswürdigen Absender stammen und deren Empfang Sie erwarten.
  • Prüfen Sie E-Mail-Anhänge mit Norton Internet Security, bevor Sie sie öffnen.
  • Löschen Sie unerwünschte Nachrichten, ohne sie zu öffnen.
  • Klicken Sie nicht auf Internet-Links von Personen, die Sie nicht kennen.
  • Falls eine Person aus Ihrer Buddy-Liste Ihnen merkwürdige Nachrichten, Dateien oder Webseiten-Links sendet, beenden Sie die Instant Messenger-Sitzung.
  • Prüfen Sie alle Dateien mithilfe einer Internet-Sicherheitslösung, bevor Sie sie auf Ihr System übertragen.
  • Übertragen Sie Dateien nur aus Quellen, die Sie gut kennen.
  • Blockieren Sie mithilfe von Norton Internet Security sämtliche nicht ausdrücklich angeforderten ausgehenden Kommunikationsverbindungen.
  • Installieren Sie immer die neuesten Sicherheits-Patches.