Einführung

Bankgeschäfte online zu verwalten bringt zahlreiche neue Freiheiten mit sich, die von immer mehr Verbrauchern geschätzt werden. Wir haben mittlerweile so viele Möglichkeiten, unseren Kontostand zu überprüfen, Überweisungen zu veranlassen, Geld einzuzahlen und unsere Kreditdatenberichte zu überprüfen – ohne dass wir uns ins Auto setzen und zur Bank fahren oder mit einem Bankmitarbeiter sprechen müssen. Für die meisten von uns ist dies eine äußerst bequeme und enorm zeitsparende Lösung.

Online-Banking und mobiles Banking

Fast alle Banken bieten mittlerweile Online-Banking an. Die meisten haben zudem raffinierte mobile Apps für Smartphones entwickelt. Die größten Vorteile für Sie sind Zugriff und Überwachung. Wenn Sie Ihre Bankgeschäfte online erledigen, können Sie jederzeit auf Ihre Konten zugreifen, nicht nur während der Öffnungszeiten Ihrer Bank.

Hier ist eine kleine Auswahl der Bankgeschäfte, die Sie online erledigen können:

  • Überwachen Ihrer Konten, Überprüfen des Kontostands und Verifizieren jeder einzelnen Transaktion, wann immer Sie möchten, nicht nur einmal pro Monat, wenn Sie Ihre Kontoauszüge erhalten.
  • Überweisungen von einem Konto auf ein anderes, ohne dazu zur Bank oder an einen Geldautomaten gehen zu müssen.
  • Einzahlungen mithilfe innovativer Smartphone-Apps.
  • Einrichten täglicher Mitteilungen zum Kontostand per SMS oder E-Mail.
  • Online-Bezahlung von Rechnungen – jederzeit.

Wenn Sie sich anmelden oder mehr über die wachsende Zahl der Funktionen von Online-Banking und mobilem Banking erfahren möchten, besuchen Sie die Website Ihrer Bank oder den autorisierten App-Store für Ihr Mobilgerät. Vertrauliche Bankgeschäfte sollten Sie allerdings nur mit geschützten Computern und Mobilgeräten abwickeln – und starten Sie das Online-Banking niemals durch Klicken auf einen Link. Verwenden Sie stattdessen die App, oder geben Sie die Adresse selbst ein. Und vergessen Sie auch nicht, sich nach Abschluss Ihrer Bankgeschäfte vollständig auszuloggen, damit niemand, der Zugriff auf Ihr Gerät hat, Ihnen schaden kann.

Verwalten Ihres Wertpapierdepots

Wie steht es heute um Ihr Anlagenportfolio? Sie könnten natürlich Ihren Broker anrufen und nachfragen. Oder bis zum Monatsende warten und Ihren Depotauszug überprüfen. Oder aber Sie könnten online gehen und sofort nachsehen. Sie können Ihren Broker bitten, einen Online-Zugang für Sie einzurichten, oder sich im Internet selbst anmelden. Sobald Sie online sind, können Sie Folgendes tun:

  • Den Gesamtwert Ihres Depots überwachen oder den aktuell gültigen Preis jedes einzelnen Wertpapiers überprüfen.
  • Trends für das gesamte Depot oder einzelne Wertpapiere anzeigen.
  • Wertpapiere kaufen und verkaufen (informieren Sie sich vor dem Kauf unbedingt bei einem lizenzierten Broker über die Risiken oder lassen Sie sich beraten – zumindest sollte Sie jedoch selbst einige gründliche Recherchen durchführen).

Es hat Betrugsversuche gegeben, bei denen Internetbetrüger in den Online-Bereich von Finanzdienstleistern eingedrungen sind und sich als Kontoinhaber ausgegeben haben, um Gelder ins Ausland zu überweisen. Informieren Sie sich bei Ihrem Finanzberater über Betrugswarnungen oder zusätzliche Sicherheitsvorkehrungen, um solche Delikte zu verhindern.

Überwachen Ihrer Kreditkarten

Berichten des FBI zufolge sind Kreditkartendelikte die am weitesten verbreitete Form des Verbraucherbetrugs. Indem Sie Ihre Kreditkartentransaktionen online überwachen, können Sie sich davor schützen, Opfer eines Kreditkartenbetrügers zu werden und in der Betrugsstatistik zu landen.

  • Rufen Sie die Website Ihres Kreditkartenunternehmens auf, und beantragen Sie Online-Zugriff auf Ihr Konto.
  • Überprüfen Sie Ihr Konto regelmäßig, und identifizieren Sie jede einzelne Transaktion.
  • Wenn Ihnen eine Transaktion verdächtig vorkommt, melden Sie Ihren Verdacht dem Kreditkartenunternehmen.
  • Wenn sich die Transaktion als betrügerisch erweist, können Sie die Buchung rückgängig machen und ggf. Ihr Konto sperren sowie eine neue Karte mit einer neuen Kontonummer ausstellen lassen.

Mit diesen unterschiedlichen Online- und mobilen Tools Ihrer Bank, Ihres Kreditkartenunternehmens und Ihres Wertpapierdienstleisters wissen Sie jederzeit, wie es um Ihre Finanzen steht. Die Tools helfen Ihnen zudem, betrügerischer Abbuchungen oder nicht autorisierte Transaktionen aufzudecken. So kommen Sie Internetbetrug schneller auf die Spur und können den Schaden begrenzen.

Informieren Sie sich über Ihren Kreditbericht und Ihre Rechte

Ihr Kreditbericht ist eine Schatztruhe mit wertvollen Daten über Sie! Der Bericht enthält normalerweise Ihre Sozialversicherungsnummer, Ihr Geburtsdatum, Ihre aktuelle Adresse sowie frühere Adressen, Ihre Telefonnummern (auch solche, die nicht veröffentlicht sind), Angaben zum Status Ihrer Kreditzahlungen, Ihren beruflichen Werdegang sowie rechtliche Informationen.

Verhindern von Identitätsdiebstahl und Betrug

Es kann vorkommen, dass Kreditberichte fehlerhafte Daten enthalten, die Ihre Kreditwürdigkeit (Credit Score = Punktestand zur Angabe Ihrer Bonität) herabsetzen und somit Auswirkungen darauf haben, ob Sie bei einem Darlehen für ein Auto, eine Wohnung, Studiengebühren oder einer anderen Anschaffung, für die Sie einen Kredit aufnehmen möchten, gute Zinssätze erhalten. Außerdem sollten Sie sicherstellen, dass niemand anderes Ihren guten Namen und Ihre Kreditwürdigkeit für illegale Zwecke missbraucht.

Sollte es in Ihrem Kreditbericht Hinweise auf einen Betrug geben – beispielsweise wenn ein Kredit oder ein Darlehen aufgeführt ist, den bzw. das Sie nie beantragt haben – reagieren Sie sofort. Lassen Sie eine Betrugswarnung in Ihre Kreditberichte eintragen, indem Sie über die gebührenfreie Telefonnummer mit einem der drei Kreditbüros Kontakt aufnehmen. Sie müssen sich nur an eines der drei Unternehmen wenden, um die Betrugswarnung eintragen zu lassen.

Schließen Sie alle Konten, von denen Sie vermuten, dass sie manipuliert oder ohne Ihr Wissen bzw. Ihre Autorisierung eröffnet wurden. Lassen Sie sich eine schriftliche Aufstellung aller Ihrer Telefonate geben.

Grundlegende Sicherheitsmaßnahmen

Ist das alles wirklich sicher? Absolute Sicherheit gibt es nicht. Mit den geeigneten Vorkehrungen können Sie jedoch sicherstellen, dass die Online-Aktivitäten zur Verwaltung Ihrer Finanzangelegenheiten zumindest genauso sicher sind wie die entsprechenden Aktivitäten in der realen Welt – wenn nicht sicherer. Sie sollten die Risiken kennen, wachsam sein und routinemäßige Sicherheitsvorkehrungen treffen:

  • Stellen Sie sicher, dass die Websites, über die Sie finanzielle Transaktionen abwickeln, sicher sind. Halten Sie nach dem Schlosssymbol Ausschau und/oder einer Internetadresse, die mit "https://" (das "s" steht für "sicher") beginnt. Dies ist zwar keine absolute Garantie, aber im Allgemeinen ist das ein verlässlicher Hinweis auf eine sichere Website.
  • Erstellen Sie starke Kennwörter aus mindestens acht Zeichen, die eine Kombination aus Buchstaben, Ziffern und Symbolen enthalten. Verwenden Sie für jedes Konto ein anderes Kennwort. Achten Sie darauf, nicht dasselbe Kennwort zu verwenden, mit dem Sie auf Ihren PC zugreifen. Ändern Sie Ihre Kennwörter häufig, und bewahren Sie sie nie in Ihrem Computer oder in dessen Nähe auf.
  • Loggen Sie sich nach Abschluss Ihrer Transaktion bei dem Konto aus.
  • Schützen Sie Ihren Computer mit Internet-Sicherheitssoftware, z. B. Norton 360 oder Norton Internet Security. Halten Sie diese Software stets auf dem neuesten Stand.
  • Reagieren Sie nicht auf E-Mails oder Popup-Fenster, in denen Sie aufgefordert werden, Ihre Sicherheitsinformationen einzugeben. Banken, Kreditkartenunternehmen oder Investmentgesellschaften fordern ihre Kunden niemals auf, Sicherheitsdaten einzugeben.
  • Und denken Sie daran: Wenn ein Angebot zu gut ist, um wahr zu sein, dann ist dies mit hoher Wahrscheinlichkeit auch der Fall. Antworten Sie nicht!

Fazit: Schützen Sie sich vor finanziellen Verlusten

Solange Sie sämtliche möglichen Maßnahmen zum Schutz Ihres Computers ergreifen und bei Online-Transaktionen auf Sicherheit achten, fallen die Vorteile, die die Online-Verwaltung Ihrer Finanzen bietet, stärker ins Gewicht als die Sicherheitsbedenken. Schluss mit Papierrechnungen, Briefmarken und Kuverts zukleben! Verwalten Sie Ihre Finanzangelegenheiten stattdessen auf einfache Weise (doch bleiben Sie wachsam!).