Neue Bedrohungen

Hunderte von Android-Apps mit der Schadsoftware Dresscode verstecken sich im Google Play Store


Verfasst von einem Mitarbeiter von Symantec

 

Im Google Play Store tauchen derzeit Hunderte von bösartigen Apps auf, getarnt als legitime Anwendungen. Diese bösartigen Apps sind Träger einer Schadsoftware namens Dresscode. Dresscode wurde entwickelt, um Netzwerke zu infiltrieren und Daten zu stehlen. Außerdem kann es sein, dass infizierte Geräte in ein Botnet eingebunden werden, das Denial-of-Service-Angriffe (DDoS) ermöglicht, sowie an Spam-E-Mail-Kampagnen teilnehmen.

Dresscode kann auch Heimnetzwerke bedrohen. Wenn ein mit Dresscode infiziertes Gerät mit einem Netzwerk in Kontakt kommt, dessen Router ein schwaches Passwort hat, kann es das Passwort knacken und anschließend andere Geräte im Netzwerk infizieren, einschließlich vernetzte IoT-Geräte.

Dresscode ist en April 2016 erstmals im Google Play Store aufgetaucht und wurde seitdem mehrere Hunderttausend Mal heruntergeladen. Es verbirgt sich hinter bekannten und beliebten Spielen, Layouts und Dienstprogrammen für Smartphones und mehr.

Obwohl diese App über den Google Play Store verteilt wird, verbreitet sie sich über inoffizielle App Stores wesentlich schneller.

So können Sie sich schützen:

Setzen Sie mobile Sicherheitssoftware ein

Gut über Bedrohungen für Mobilgeräte informiert zu sein bringt Sie zwar ein großes Stück weiter, aber eben nur bis zu einem gewissen Punkt. Eine gute Lösung für mobile Internetsicherheit wie Norton Mobile Security kann diese Schadsoftware erkennen und hält sie auf, bevor sie Ihr Gerät erreicht.

Laden Sie Apps nur aus offiziellen App Stores herunter

Es empfiehlt sich immer, Apps aus offiziellen App Stores herunterzuladen. Achten Sie jedoch darauf, vor dem Herunterladen einer App ein paar Vorsichtsmaßnahmen zu ergreifen.

Lesen Sie immer die App-Bewertungen. Wenn eine hoch bewertete App wenige ausformulierte Bewertungen aufweist, ist dies ein Warnsignal. Häufig schreiben Benutzer Kommentare, wenn es ein Problem mit der App gibt.

Überprüfen Sie die Beschreibung der App sorgfältig. Sehen Sie sich an, wer der Entwickler ist, und achten Sie auf die Qualität der Grafiken und Logos sowie auf Grammatik- und Rechtschreibfehler. Geringfügig falsche Schreibweisen oder geänderte Formulierungen von App-Namen können Hinweise für gefälschte Apps sein. Wenn irgendetwas nicht zu stimmen scheint, denken Sie lieber noch einmal nach, bevor Sie die App herunterladen.


Ausschlüsse und Verweise:
Symantec Corporation, einer der weltweit führenden Anbieter im Bereich Cybersicherheit, unterstützt Unternehmen, Behörden und Privatanwender beim Schutz ihrer wichtigsten Daten, wo immer sich diese befinden. Mehr als 50 Millionen Personen und Familien verlassen sich auf die umfassende Norton- und LifeLock-Plattform für digitale Sicherheit von Symantec, die ihnen hilft, ihre personenbezogenen Daten, Geräte, Heimnetzwerke und ihr digitales Leben zu schützen.

Copyright © 2019 Symantec Corporation. Alle Rechte vorbehalten. Symantec, das Symantec-Logo, das Häkchen-Logo, Norton, Norton by Symantec, LifeLock und das LockMan-Logo sind Marken oder eingetragene Marken der Symantec Corporation oder ihrer verbundenen Unternehmen in den USA und anderen Ländern. Firefox ist eine Marke der Mozilla Foundation. Google Chrome und Android sind Marken von Google, LLC. Mac, iPhone und iPad sind Marken von Apple Inc. Microsoft und das Windows-Logo sind Marken der Microsoft Corporation in den USA und/oder anderen Ländern. Der Android-Roboter wurde aus einem von Google erstellten und freigegebenen Werk wiedergegeben und/oder modifiziert und wird gemäß den in der Creative Commons 3.0 Attribution-Lizenz beschriebenen Bedingungen verwendet. Andere Unternehmens- und Produktnamen sind eingetragene Marken oder Marken des jeweiligen Unternehmens.