Verfasst von einem Mitarbeiter von Symantec

 

Haben Sie schon einmal viele wirklich wichtige Daten verloren? Oder für einen Moment Panik gehabt, weil Sie dachten, Sie hätten sie verloren? Ob Bilder aus dem Familienurlaub, ein Bericht aus dem Büro oder sämtliche Hausarbeiten eines Semesters – Sie haben wahrscheinlich Daten auf Ihrem Computer, die so wertvoll sind, dass sie nicht verloren gehen dürfen. Indem Sie regelmäßige Backups Ihrer Daten erstellen, können Sie sich das niederschmetternde Gefühl ersparen, festzustellen, dass Ihre ganze harte Arbeit und Ihre kostbaren Erinnerungen verschwunden sind.

Warum Backups so wichtig sind

Fakt ist: Ganz gleich, wie großartig Ihr Computer oder Ihre externe Festplatte ist – beide werden nicht ewig halten. Das liegt einfach in der Natur der Hardware. Ihr örtlicher Computer-Reparaturservice kann möglicherweise Ihre Daten retten, aber vielleicht eben auch nicht. Wenn Sie keine Backups machen, gehen Sie dieses Risiko ein.

Schlimmer noch: Im Internet lauern zahlreiche Gefahren, die die Integrität Ihrer Daten bedrohen. Viren und Trojaner stehlen nicht nur Daten, sondern in einigen Fällen löschen sie diese auch. Hinzu kommt das wachsende Phänomen Ransomware. Hierbei schleust ein Hacker auf Ihrem Computer einen Virus ein, der Ihre Daten verschlüsselt. Anschließend müssen Sie dem Hacker mehrere Hundert Euro zahlen, damit er Ihre Daten wieder entschlüsselt. Wenn Sie jedoch Ihre Daten gesichert haben, ist dies weniger problematisch. Sie können einfach die gesamte Festplatte löschen und die Daten aus Ihrem neuesten Backup wiederherstellen.

Es spielt keine Rolle, ob Sie Ihre Daten durch ein mechanisches Versagen, eine Naturkatastrophe oder kriminelle Aktivitäten verlieren – die Daten sind weg. Doch müssen Daten nicht unbedingt verloren sein. Sie können sie sichern.

Wie Sie Ihre Daten sichern

Es gibt jede Menge Möglichkeiten, Ihre Daten zu sichern. Für jede davon gibt es eigene Verfahren. Für ein gutes Backup gelten jedoch einige allgemeine Richtlinien:

  • Speicher ist inzwischen so preiswert, dass es am sinnvollsten ist, einfach alles zu sichern. Möglicherweise sparen Sie ein paar Cent, wenn Sie nur das speichern, was sie absolut nicht ersetzen können. Für die meisten Computernutzer bietet es sich jedoch heutzutage an, alles zu sichern, einfach weil es nicht viel kostet.
  • Cloud-Speicher bietet eine Reihe von Vorteilen gegenüber lokalem Speicher. Wenn beispielsweise Ihr Haus überschwemmt wird, ist wahrscheinlich auch Ihr Backup verloren, es sei denn, sie haben es in der Cloud gespeichert.
  • Je mehr verschiedene Speicherorte Sie für Ihre Backups wählen, desto besser. Sie müssen sich nicht unbedingt zwischen einem lokal gespeicherten physischen Backup und einem Backup in der Cloud entscheiden. Am sichersten ist es, beides zu nutzen.
  • Ebenso sollten Sie die Wichtigkeit physischer Kopien, z. B. von Kontoauszügen oder Steuerunterlagen, nicht unterschätzen. Am besten bewahren Sie zusätzlich zu Backups auch Aktenordner mit Ihren wichtigsten Dokumenten hier in der physischen Welt auf.
  • Ermitteln Sie, was Sie sichern müssen. Es kann beispielsweise sein, dass einige Ihrer Anwendungen in der Cloud gespeichert sind, auch wenn Ihnen dies nicht bewusst ist.
  • Ihre Dokumente machen den wichtigsten Teil Ihres Backups aus. Nehmen Sie sich etwas Zeit, um Ihre Dokumente zu ordnen, falls Sie dies nicht bereits getan haben. So können Sie leichter sicherstellen, dass Ihr Backup wirklich alles Notwendige umfasst.
  • Anwendungsdaten sind vielleicht einer der schwierigeren Aspekte beim Backup, weil sich die Daten täglich ändern können. Wenn Sie auf Anwendungen angewiesen sind, benötigen Sie möglicherweise eine Lösung, die die Daten regelmäßig sichert – ohne dass Sie sich darum kümmern müssen.
  • Im Lieferumfang Ihres Betriebssystems war vermutlich auch eine Backup-Kopie enthalten. Denken Sie jedoch daran, dass die meisten Ihrer Einstellungen verloren gehen, sollten Sie diese jemals installieren müssen.
  • Beim Backup geht es nicht um "alles oder nichts". Es ist immer ratsam, einen USB-Stick zur Hand zu haben, um aktuelle wichtige Dokumente zu sichern. Wie gesagt, Sie sollten möglichst viele verschiedene Ebenen der Datensicherung nutzen.

Die Wahrscheinlichkeit, dass Sie alle Ihre Daten durch eine Katastrophe verlieren, ist nicht hoch, aber sie ist größer als Null. Backups fallen definitiv unter das Sprichwort "Vorsicht ist die Mutter der Porzellankiste". Kosten- und Zeitaufwand sind gering, aber wenn Sie es nicht tun, bereuen Sie es möglicherweise ein Leben lang.


Ausschlüsse und Verweise:
Symantec Corporation, einer der weltweit führenden Anbieter im Bereich Cybersicherheit, unterstützt Unternehmen, Behörden und Privatanwender beim Schutz ihrer wichtigsten Daten, wo immer sich diese befinden. Mehr als 50 Millionen Personen und Familien verlassen sich auf die umfassende Norton- und LifeLock-Plattform für digitale Sicherheit von Symantec, die ihnen hilft, ihre personenbezogenen Daten, Geräte, Heimnetzwerke und ihr digitales Leben zu schützen.

© 2018 Symantec Corporation. Alle Rechte vorbehalten. Symantec, das Symantec-Logo, das Häkchen-Logo, Norton, Norton by Symantec, LifeLock und das Lockman-Logo sind Marken oder eingetragene Marken der Symantec Corporation oder ihrer verbundenen Unternehmen in den USA und anderen Ländern. Firefox ist eine Marke der Mozilla Foundation. Google Chrome ist eine Marke von Google, Inc. Mac, iPhone und iPad sind Marken von Apple Inc. Microsoft und das Windows-Logo sind Marken der Microsoft Corporation in den USA und/oder anderen Ländern. Der Android-Roboter wurde aus einem von Google erstellten und freigegebenen Werk wiedergegeben oder modifiziert und wird gemäß der in der Creative Commons 3.0 Attribution-Lizenz beschriebenen Bedingungen verwendet. Andere Bezeichnungen können Marken anderer Rechteinhaber sein.