Neue Bedrohungen

Datenschutz oder Datensicherheit: Was ist der Unterschied?


Verfasst von einem Mitarbeiter von Symantec

 

Was ist wichtiger – Datenschutz oder Datensicherheit? Wer auf beides achtet, ist klar im Vorteil. Denn beides wirkt sich auf Ihr digitales Wohlergehen aus. Aber was ist der Unterschied?

Datenschutz und Datensicherheit sind miteinander verwandt. Datenschutz bezieht sich auf Ihre Rechte in Bezug auf die Kontrolle Ihrer persönlichen Daten und deren Nutzung.

Datensicherheit hingegen beschreibt die Maßnahmen, die zum Schutz dieser Daten ergriffen werden. Ihre Daten – verschiedene Informationen zu Ihrer Person – können sich an vielen verschiedenen Orten befinden. Das kann sowohl im Hinblick auf Ihren Datenschutz als auch Ihre Sicherheit zu Problemen führen.

Für einige von uns sind die beiden Konzepte ein und dasselbe. Das liegt daran, dass sie sich in unserer vernetzten Welt gelegentlich überschneiden. Dabei sind sie keineswegs identisch und wenn Sie sich die Unterschiede bewusst machen, kann dies zu Ihrem Schutz in unserer zunehmend vernetzten Welt beitragen.

Was ist der Unterschied zwischen Datenschutz und Datensicherheit?

Hier ein Beispiel: Stellen Sie sich vor, Sie geben personenbezogene Daten an Ihre Bank weiter, um ein Girokonto zu eröffnen. Was passiert danach? Im Folgenden finden Sie drei Beispielszenarien, die beschreiben, was mit Ihren personenbezogenen Daten geschehen kann (unabhängig davon, was mit dem Geld auf Ihrem Girokonto geschieht).

  1. Sowohl Datenschutz als auch Datensicherheit bleiben intakt. Die Bank nutzt Ihre Daten, um das Konto zu eröffnen und Ihnen Produkte und Services zur Verfügung zu stellen. Dabei gewährleistet sie kontinuierlich den Schutz Ihrer Daten.
  2. Der Datenschutz wird verletzt, die Sicherheit der Daten bleibt jedoch gewahrt. Ein Unternehmen verkauft einige Ihrer Daten an eine Marketingfirma. (Möglicherweise haben Sie der Weitergabe in den Datenschutzhinweisen der Website zugestimmt.) Das führt dazu, dass Ihre persönlichen Informationen mehr Menschen in die Hände fallen, als womöglich von Ihnen beabsichtigt.
  3. Sowohl Datenschutz als auch Datensicherheit werden verletzt. Die Bank fällt einer Datenpanne zum Opfer. Cyberkriminelle erhalten Zugriff auf eine ihrer Datenbanken und die Sicherheit Ihrer Daten wird verletzt. Diese sind den Eindringlingen nun schutzlos ausgeliefert und könnten etwa im Darknet verkauft werden. Damit geht auch der Datenschutz verloren und Sie werden dem Risiko eines Cyberbetrugs oder Identitätsdiebstahls ausgesetzt.

Der Sachverhalt wäre nicht so kompliziert, wenn sich Ihre Risiken auf die hypothetische Bank in diesem Beispiel beschränken würden. Doch Ihre persönlichen Daten sind überall in der vernetzten Welt verteilt – in Behörden, in Arztpraxen und Krankenhäusern, in Geschäften und Restaurants und in einer Vielzahl von Online-Konten. Genaugenommen sind sie überall – zwar nicht im wörtlichen Sinne, aber tatsächlich verteilen sie sich auf so viele Orte, dass sie sich Ihrer Kontrolle entziehen.

Greift ein Cyberkrimineller auf sie zu, so kann es passieren, dass Ihre Kontrolle darüber auf Nimmerwiedersehen verloren geht. Dann werden Ihr Datenschutz und Ihre Datensicherheit gleichermaßen in Mitleidenschaft gezogen.

Was ist der Unterschied zwischen Datenschutz und Datensicherheit in Bezug auf Computer?

Produkte für Cybersicherheit können zu Ihrem Datenschutz und Ihrer Datensicherheit beitragen – manchmal auch beides zugleich.

Zu diesem Zweck empfiehlt sich beispielsweise ein VPN – ein virtuelles privates Netzwerk. Dieses Sicherheitsprodukt fungiert als eine Art Tunnel zwischen Ihren Daten und Ihren Internetaktivitäten, der die ein- und ausgehenden Daten auf Ihrem Gerät verschlüsselt. Im Café oder am Flughafen würden Sie sich vielleicht mit dem Rücken zur Wand setzen, um zu verhindern, dass Unbefugte Einsicht in die Dokumente auf Ihrem Computer oder Mobilgerät erhalten. Ein VPN können Sie sich als das Online-Äquivalent dazu vorstellen.

Von einem VPN profitieren Sie in zweierlei Hinsicht:

  • Datenschutz: Er trägt dazu bei, Websites, Webbrowser, Medienunternehmen und Internet Service Provider daran zu hindern, Einsicht in Ihre Informationen und Ihren Browserverlauf zu erlangen.
  • Datensicherheit: Sie trägt zu Ihrem Schutz davor bei, dass Fremde auf Ihre persönlichen Informationen und andere sensible Daten zugreifen, die Sie online abrufen.

Tipps für Datenschutz und Datensicherheit

Es zahlt sich aus, darauf zu achten, dass den Unternehmen und Organisationen, zu denen Sie Geschäftsbeziehungen unterhalten, Ihre Privatsphäre wichtig ist, und dass sie Maßnahmen zum Schutz Ihrer persönlichen Informationen ergreifen. Doch Sie können auch selbst zum Schutz und zur Sicherheit Ihrer Daten beitragen.

Hier sind einige Beispiele:

  • Beschränken Sie die Daten, die Sie in sozialen Netzwerken und ganz allgemein im Internet preisgeben.
  • Schreddern Sie wichtige Dokumente, bevor Sie sie in den Papierkorb werfen.
  • Schützen Sie Ihre Daten und Geräte. Das kann bedeuten, die Hilfe eines Antivirus- und WLAN-Schutzprogramms für Computer in Anspruch zu nehmen.
  • Informieren Sie sich darüber, welche Nutzungsrechte Sie für die herausgegebenen Informationen erteilen. Lesen Sie sich die Datenschutzrichtlinie einer Organisation durch, bevor Sie sich für eine Anwendung oder einen Service registrieren. Seien Sie sich darüber im Klaren, dass Anbieter kostenfreier Anwendungen oder Services ihr Geld womöglich mit dem Verkauf Ihrer Daten verdienen.

Wie lange bleibt dieses Thema relevant?

Das Thema Datenschutz und Datensicherheit wird immer aktuell bleiben. Warum? Weil Ihre Informationen im Laufe der Zeit an immer mehr Orten gespeichert werden.

Die Vernetzung unserer Welt schreitet unaufhaltsam voran und Ihre Informationen sind wertvoll. Dadurch steigt die Versuchung, auf legalem wie auch auf illegalem Wege Gewinn daraus zu ziehen.

Der beste Ratschlag zum Thema Datenschutz und Datensicherheit ist immer noch: Verzichten Sie weder auf das eine noch auf das andere.


Ausschlüsse und Verweise:
Symantec Corporation, einer der weltweit führenden Anbieter im Bereich Cybersicherheit, unterstützt Unternehmen, Behörden und Privatanwender beim Schutz ihrer wichtigsten Daten, wo immer sich diese befinden. Mehr als 50 Millionen Personen und Familien verlassen sich auf die umfassende Norton- und LifeLock-Plattform für digitale Sicherheit von Symantec, die ihnen hilft, ihre personenbezogenen Daten, Geräte, Heimnetzwerke und ihr digitales Leben zu schützen.

Copyright © 2019 Symantec Corporation. Alle Rechte vorbehalten. Symantec, das Symantec-Logo, das Häkchen-Logo, Norton, Norton by Symantec, LifeLock und das LockMan-Logo sind Marken oder eingetragene Marken der Symantec Corporation oder ihrer verbundenen Unternehmen in den USA und anderen Ländern. Firefox ist eine Marke der Mozilla Foundation. Android, Google Chrome, Google Play und das Google Play-Logo sind Marken von Google, LLC. Mac, iPhone, iPad, Apple und das Apple-Logo sind in den USA und in anderen Ländern eingetragene Marken von Apple, Inc. App Store ist eine Servicemarke von Apple, Inc. Microsoft und das Windows-Logo sind Marken der Microsoft Corporation in den USA und/oder anderen Ländern. Der Android-Roboter wurde aus einem von Google erstellten und freigegebenen Werk wiedergegeben oder modifiziert und wird gemäß der in der Creative Commons 3.0 Attribution-Lizenz beschriebenen Bedingungen verwendet. Andere Bezeichnungen können Marken anderer Rechteinhaber sein.