Kurzanleitungen

So schützen Sie Ihre neuen Geräte


Verfasst von einem Mitarbeiter von Symantec

 

Weihnachten ist die schönste Zeit des Jahres und auch eine Zeit, in der viele von uns neue elektronische Geräte geschenkt bekommen. Wenn Sie zu denjenigen gehören, die regelmäßig Smartwatches, Wearables und andere Gadgets als Geschenk erhalten, sollten Sie unbedingt wissen, wie Sie Ihr neuestes technisches Spielzeug am besten  schützen  können. Dazu gehört nicht nur Schutz vor Viren und diversen Schadprogrammen, sondern auch vor Witterungseinflüssen.

Versicherung – ja oder nein?

Lohnt es sich, Ihr neues Gadget zu versichern? Bei einem Smartphone oder einem ähnlichen Gerät ist dies durchaus ratsam. Versicherungen werden vom Hersteller des Geräts, wie beispielsweise Apple oder Samsung, von Ihrem Netzbetreiber oder auch von Drittanbietern angeboten. Die meisten Versicherungen von Netzbetreibern decken neben Diebstahl auch Wasserschäden ab. Da der Ersatz eines Mobilgeräts in der Regel recht teuer ist, sind Sie gut beraten, wenn Sie Ihrem Tarif eine Versicherung hinzufügen.

Sicherheitssoftware

Verwenden Sie stets eine renommierte Internetsicherheitssoftware wie etwa Norton Security. Ein Programm für Internetsicherheit, das auf aktuellem Stand ist, kann Ihr Gerät vor Viren, Spyware, Schadsoftware und anderen Online-Bedrohungen bewahren.

Sicherheits-Updates

Sicherheitsmaßnahmen sollten auf alten und neuen Geräten stets aktualisiert werden, da Geräte mit veralteter Sicherheit anfällig für Diebe und Hacker sind. Da auf unseren Mobilgeräten inzwischen alle möglichen persönlichen Informationen gespeichert sind, ist die Aktualisierung der Gerätesicherheit eine der besten Maßnahmen, die Sie zum Schutz des Geräts ergreifen können.

Passwörter

Viele Nutzer machen den Fehler,  zu einfache Passwörter zu verwenden. Der Name Ihrer Katze ist bestimmt ein nettes Passwort, aber es ist

viel einfacher zu knacken als ein Begriff, der neben Buchstaben auch Ziffern und Sonderzeichen enthält. In unserer schnelllebigen High-Tech-Welt kann ein Passwort gar nicht komplex genug sein. Außerdem ist es empfehlenswert, Passwörter regelmäßig zu ändern, um neue und bereits vorhandene Technologie zu schützen.

PIN-Codes für Mobilgeräte

PIN-Codes sind ein weiteres wichtiges Thema. Es mag zwar bequem sein, Ihr Smartphone zu öffnen, indem Sie einfach über den Bildschirm wischen, doch bedeutet dies auch, dass jeder, dem es in die Hände fällt, darauf zugreifen kann. Verwenden Sie einen PIN-Code auf Ihrem Smartphone und stellen Sie sicher, dass es automatisch gesperrt wird. Diese zusätzliche Sicherheitsmaßnahme kann viel zum Schutz Ihres Geräts beitragen.

Regelmäßige Software-Updates

Neben der Aktualisierung der Sicherheit auf Ihren Geräten sollten Sie auch  die Software regelmäßig aktualisieren. Damit erhalten Sie zusätzlichen Schutz, da jedes Gerät mit veralteter Software Gefahr läuft, gehackt zu werden. Wenn Sie zum Update einer Software aufgefordert werden, sollten Sie diesen Schritt unbedingt ausführen, damit Ihre Geräte stets in Bestform sind.

Strapazierfähige Hüllen

Die meisten Geräte überstehen es, wenn sie in eine Pfütze, einen Swimmingpool oder eine Toilette fallen – aber nicht für lange. Wenn Sie Ihr Gerät vor Witterungseinflüssen schützen möchten, sollten Sie in eine wasserfeste Hülle investieren. Inzwischen gibt es eine große Auswahl an dünnen "Schutzhüllen", mit denen Sie Ihr Gerät vor Beschädigung schützen können, ohne Ihre Handtasche oder Hosentasche mit zusätzlichem Gewicht zu belasten. Unternehmen wie LifeProof und OtterBox bieten hochwertige Schutzhüllen für Smartphones und verschiedene andere digitale Accessoires an, sodass Sie nicht jedes Mal in Panik geraten müssen, wenn Ihnen Ihr Gerät herunterfällt.

Sichere WLAN-Nutzung

Anstatt Smartphones, Tablets, Laptops oder andere Geräte mit einem x-beliebigen WLAN zu verbinden, sollten Sie nur über ein mit WPA (Wi-Fi Protected Access) gesichertes Netzwerk ins Internet gehen. Dann können Sie darauf vertrauen, dass Ihre Netzwerkverbindung verschlüsselt und hochgradig gesichert ist.

Was können Sie sonst noch tun?

Sie fragen sich, ob Sie noch weitere Vorkehrungen treffen können, um Ihre brandneuen Gadgets zu schützen?

  • Lesen Sie Datenschutzrichtlinien sorgfältig durch, bevor Sie ihnen zustimmen.
  • Verwenden Sie ein System, für das eine Zwei-Faktor-Authentifizierung erforderlich ist.
  • Aktivieren Sie Malware-Schutz, Firewalls und ähnliche Sicherheitstechniken auf Geräten, auf denen dies möglich ist.

Nehmen Sie diese Tipps und Ratschläge mit ins neue Jahr, denn dann können Sie beruhigt sein, dass Ihre Geräte vor Gefahren geschützt sind – ob in Form von Hackern oder Witterungseinflüssen. Halten Sie sich über die neuesten Entwicklungen bei Sicherheitsstandards  auf dem Laufenden, damit Sie sich keine Sorgen um die Sicherheit Ihrer Geräte machen müssen.


Ausschlüsse und Verweise:
Symantec Corporation, einer der weltweit führenden Anbieter im Bereich Cybersicherheit, unterstützt Unternehmen, Behörden und Privatanwender beim Schutz ihrer wichtigsten Daten, wo immer sich diese befinden. Mehr als 50 Millionen Personen und Familien verlassen sich auf die umfassende Norton- und LifeLock-Plattform für digitale Sicherheit von Symantec, die ihnen hilft, ihre personenbezogenen Daten, Geräte, Heimnetzwerke und ihr digitales Leben zu schützen.

Copyright © 2019 Symantec Corporation. Alle Rechte vorbehalten. Symantec, das Symantec-Logo, das Häkchen-Logo, Norton, Norton by Symantec, LifeLock und das LockMan-Logo sind Marken oder eingetragene Marken der Symantec Corporation oder ihrer verbundenen Unternehmen in den USA und anderen Ländern. Firefox ist eine Marke der Mozilla Foundation. Android, Google Chrome, Google Play und das Google Play-Logo sind Marken von Google, LLC. Mac, iPhone, iPad, Apple und das Apple-Logo sind in den USA und in anderen Ländern eingetragene Marken von Apple, Inc. App Store ist eine Servicemarke von Apple, Inc. Microsoft und das Windows-Logo sind Marken der Microsoft Corporation in den USA und/oder anderen Ländern. Der Android-Roboter wurde aus einem von Google erstellten und freigegebenen Werk wiedergegeben oder modifiziert und wird gemäß der in der Creative Commons 3.0 Attribution-Lizenz beschriebenen Bedingungen verwendet. Andere Bezeichnungen können Marken anderer Rechteinhaber sein.