Norton Blog

« Zurück zum Norton Blog

Reisetipps für Sicherheit in öffentlichen WLAN-Netzen

by Brian Cody

Früher bedeutete Reisen, sich eine Auszeit von allem zu nehmen – Telefon, E-Mail, Arbeit. Wenn wir jetzt unterwegs sind, können wir mit Mobilgeräten und WLAN in Verbindung bleiben. Das bedeutet aber nicht, dass es sicher ist, einen öffentlichen WLAN-Hotspot auf Ihrer Reise zu benutzen. In der Tat setzen Sie Ihre Informationen und Ihre Identität überall einer enormen Gefahr aus, wenn Sie in ungesicherten kostenlosen öffentlichen WLAN-Netzen online gehen.

Während sicheres Reisen früher bedeutete, einfach nur den Reisepass sicher aufzubewahren, müssen wir heute unsere Online-Identität schützen. Betrachten Sie Ihre Mobilgeräte als Ihren Online-Reisepass. Sie lassen Ihren Pass ja auch nicht überall herumliegen, sodass jeder Zugang zu Ihren persönlichen Identitätsdaten hat. Doch die Gefährdung Ihrer privaten Informationen und Identität ist genau das, was passiert, wenn Sie Ihre Geräte in einem ungesicherten öffentlichen WLAN benutzen.

Hier sind einige Orte, an denen Sie sich wahrscheinlich während Ihrer Reise aufhalten werden, sowie Tipps, um öffentliches WLAN dort jeweils mit Vorsicht zu nutzen.


Am Flughafen

Wenn Sie per Flugzeug reisen, haben Sie eventuell vor, E-Mails zu lesen oder Ihren Status in sozialen Medien zu posten. An zahlreichen Flughäfen gibt es kostenlose, meist zeitlich beschränkte WLAN-Hotspots. Doch ob sie gesichert sind, kann man nicht erkennen. Und wenn ein WLAN-Hotspot ungesichert ist, bedeutet dies, dass Ihre Daten völlig ungeschützt sind. Jeder, der im selben Netzwerk unterwegs ist, kann Ihre Daten ausspionieren. Wenn Sie in einem kostenlosen öffentlichen WLAN online gehen, achten Sie darauf, welche Websites Sie im Internet besuchen. Es ist sicherer, sich nicht auf Websites einzuloggen, die ein Passwort erfordern, denn ein Hacker könnte dieses Passwort mit spezieller Software abfangen. Besuchen Sie keine Websites, die sensible Daten enthalten, wie Online-Banking-Websites oder Transaktionsseiten, auf denen Ihre Kreditkartendaten gespeichert sind.

Im Café

Cafés bieten nicht nur einen Koffeinschub, sondern sind auf Reisen auch ein guter Ort, um Geräte aufzuladen und Neuigkeiten in sozialen Netzwerken auszutauschen. Die meisten Cafés bieten kostenlosen WLAN-Zugang, wenn man eine Tasse Kaffee bestellt. Das Problem: Selbst wenn es sich angeblich um ein gesichertes, passwortgeschütztes Netzwerk handelt, heißt das noch lange nicht, dass seine Nutzung wirklich sicher ist.

Cafés sind ein Tummelplatz für Hacker, die die Online-Aktivitäten anderer Nutzer ausspionieren wollen. Mithilfe von leicht erhältlichen Tools können Hacker Man-in-the-Middle (MitM)-Angriffe starten, um sich zwischen Punkt A (Ihrem Gerät) und Punkt B (einer Website) zu schalten und Daten abzufangen. Ohne ein virtuelles privates Netzwerk (VPN) wie Norton Secure VPN, das Ihre Daten verschlüsselt, könnten Ihre Social Media-Logins, Zugangsdaten zu Ihrem Bankkonto und Kreditkartennummern leicht gestohlen werden.

Im Hotel

Endlich im Hotel angekommen, möchten Sie sich entspannen und zur Ruhe kommen. Doch gehen Sie mit dem Hotel-WLAN nicht allzu entspannt um. Genau wie ein WLAN am Flughafen sind auch Hotspots in Hotels nicht immer gesichert – selbst, wenn sie ein Passwort erfordern. Denn schließlich sind Hotels auf das Gastgewerbe spezialisiert, nicht auf Informationssicherheit. Daher kann es gut sein, dass der Mitarbeiter, der das WLAN eingerichtet hat, nicht alle Sicherheitsfeatures aktiviert hat. Und wenn für gängige Hotel-Router Patches für Sicherheitslücken veröffentlicht werden, kann es eine Weile dauern, bis diese Patches installiert werden.

Lassen Sie sich beim Einchecken den offiziellen Namen des Hotel-WLAN geben. Doch auch dann sollten Sie vorsichtig sein, wenn Sie das Hotel-WLAN nutzen – es sei denn, Sie haben ein VPN. Online nach Restaurants oder Touristenattraktionen zu suchen ist ohne VPN eher ungefährlich, auf die Nutzung von Websites, auf denen Sie vertrauliche Daten eingeben müssen, sollten Sie aber besser verzichten.


Tipps für weniger Risiko in öffentlichen WLAN-Netzen

Der Diebstahl Ihrer Identität in einem öffentlichen WLAN sollte nicht zu Ihrer Reiseplanung gehören. Mit Norton Secure VPN müssen Sie sich keine Sorgen machen, dass Ihre privaten Informationen ausspioniert werden. Norton Secure VPN ist ein neuer VPN-Service (VPN steht für „virtuelles privates Netzwerk“) für mehrere Geräte, der Sie in einem öffentlichen WLAN-Netz schützt, indem er Ihre Daten verschlüsselt.

Doch wenn Sie keinen Zugang zu einem VPN haben und auf Ihren Reisen ein öffentliches WLAN nutzen müssen, befolgen Sie diese Tipps, um Ihre Daten und Geräte möglichst gut zu schützen:

  1. Wählen Sie als erste Maßnahme die sichersten Einstellungen auf Ihren PCs, Macs, Smartphones und Tablets aus. Schalten Sie das automatische Suchen und Einloggen in ein verfügbares WLAN-Netz ab. Schalten Sie außerdem die Bluetooth-Funktion nur ein, wenn Sie sie gerade brauchen.

  2. Ändern Sie vor der Reise alle Ihre Passwörter. Wenn Sie schon wissen, dass Sie sich auf Websites mit sensiblen Daten einloggen werden – wie soziale Medien, Online-Banking oder E-Mail-Konten – wählen Sie vor der Abreise komplexe Passwörter, die Sie nach der Reise wieder zurückändern können.

  3. Aktualisieren Sie unbedingt Ihre Software und Apps. Updates werden öfters gerne ignoriert. Doch die meisten Updates sind dazu da, neu erkannte Sicherheitslücken in Programmen zu schließen. Sie könnten außerdem zusätzliche Sicherheitssoftware wie Norton Mobile Security auf Ihren Geräten installieren, die Sie warnt, wenn Sie versuchen, eine unsichere App herunterzuladen.

  4. Loggen Sie sich bei keinen Online-Konten ein, die vertrauliche Daten von Ihnen enthalten. Bei näherem Hinsehen könnte diese Liste recht lang sein: Shopping-Websites, Websites von Banken und anderen Finanzdienstleistern, E-Mail-Konten und soziale Medien. 

  5. Wenn Sie online gehen, surfen Sie möglichst nur auf Seiten, deren URL mit HTTPS beginnt, denn das „S“ steht für Sicherheit mit Datenverschlüsselung.

Holen Sie das Beste aus Ihren Reisen heraus und
genießen Sie sie sicher und geschützt mit Norton Secure VPN.

Dieser Beitrag wurde veröffentlich am Mi Mai 31, 2017 unter online safety , online safety tips und online security tips

SIE MÖCHTEN MEHR ERFAHREN?

Folgen Sie uns, um aktuelle Neuigkeiten, Tipps und Updates zu erhalten.