Norton Blog

« Zurück zum Norton Blog

Acht Schritte für mehr Sicherheit beim Online-Shopping

by Brian Cody

Kaum ein Gefühl ist so befriedigend, wie bei einem echten Online-Schnäppchen zuzuschlagen. Auf unserer Suche nach dem ultimativen Deal wird Online-Shopping immer beliebter, denn das Internet ist ein passendes Werkzeug, wenn es darum geht, Produkte und Leistungen zu vergleichen und dabei Zeit und Geld zu sparen. 


Vor dem Online-Einkaufsbummel gilt es jedoch, einige Fallstricke zu beachten. Cyberkriminelle bedienen sich einer Vielzahl unterschiedlicher Methoden, um sich an Online-Zahlungen zu bereichern, Ihre persönlichen Daten auszuspähen, Ihre Brieftasche zu erleichtern oder Sie auch einfach nur dazu zu verleiten, bestimmte Links anzuklicken. Befolgen Sie unsere Tipps für mehr Sicherheit beim Online-Shopping und verringern Sie das Risiko, am Ende mehr zu bezahlen, als Sie beabsichtigt hatten.

1. Schützen Sie Ihre Geräte

Bevor Sie anfangen, nach Schnäppchen zu stöbern, stellen Sie sicher, dass Sie ein umfassendes und aktuelles Sicherheitspaket auf den PCs, Laptops, Tablets und Smartphones Ihrer Familie installiert haben. Laden Sie Updates für Webbrowser und Betriebssystem herunter, wenn Sie dazu aufgefordert werden. Updates werden herausgegeben, um in früheren Versionen enthaltene Sicherheitslücken zu beseitigen. Gefährden Sie also Ihr Gerät nicht, indem Sie Updates ignoriVeren.

2. Legen Sie sichere Passwörter an

Erstellen Sie unterschiedliche, sichere Passwörter für Ihre verschiedenen Online-Konten. Auf diese Weise stellen Sie sicher, dass bei Problemen mit einem Konto nicht auch alle anderen betroffen sind. Sichere Passwörter sollten sich abwechselnde Groß- und Kleinbuchstaben sowie Sonderzeichen und Ziffern enthalten.

Vermeiden Sie leicht zu erratende Wörter oder Zahlen wie Haustier- oder Familiennamen, Telefonnummern oder wichtige Daten wie Jahrestage.

3. Nutzen Sie eine Kreditkarte

Zahlen Sie mit einer Kreditkarte statt mit einer Debitkarte. Das Geld kommt in diesem Fall nicht direkt von Ihrem eigenen Konto, sodass Sie besser vor Betrug geschützt sind.

Vergewissern Sie sich, dass die Zwei-Faktor-Überprüfung eingerichtet ist und halten Sie das Kartenlimit niedrig, um eventuelle Verluste zu begrenzen.

Geben Sie Ihre PIN niemals auf irgendeiner Website ein und überprüfen Sie Ihre Kreditkartenabrechnungen sorgfältig. Wenden Sie sich unverzüglich an Ihre Bank, wenn Sie den Verdacht haben, dass Ihre Karte ohne Ihr Einverständnis benutzt wird.

Hinterlegen Sie aktuelle Telefonnummern bei Ihrer Bank, damit Sie bei ungewöhnlichen Kontobewegungen sofort informiert werden können.


4. Sorgen Sie für eine sichere Sitzung

Stellen Sie sicher, dass die URL der Shopping-Website mit "https" beginnt oder dass die Browserleiste ein Vorhängeschloss enthält bzw. grün ist. Dies weist darauf hin, dass Ihre Informationen verschlüsselt und somit für Hacker schwerer zugänglich sind.

Verwenden Sie nur Websites, die Sie kennen und denen Sie vertrauen oder die Ihnen von Bekannten empfohlen wurden. Recherchieren Sie im Zweifelsfall im Internet Kundenbewertungen und Informationen zur Website.

Lesen Sie die Datenschutzrichtlinie des Verkäufers und finden Sie heraus, wie mit Ihren persönlichen Daten verfahren wird. Seriöse Unternehmen scheuen sich in der Regel nicht, den Umgang mit Kundendaten offenzulegen.

Achten Sie auf Vertrauenssiegel auf Shopping-Websites – Logos oder Abzeichen, die auf die Einhaltung bestimmter Sicherheitsstandards hinweisen.

5. Meiden Sie Spam

Seien Sie auf der Hut vor Phishing-Versuchen und zweifelhaften Angeboten.

Klicken Sie nicht auf fragwürdige E-Mail- oder SMS-Links und öffnen Sie keine aus unbekannter Quelle stammenden Anhänge. Andernfalls könnten Sie auf eine Website weitergeleitet werden, die Sie zur Angabe persönlicher Informationen auffordert oder Schadsoftware auf Ihrem Gerät installiert.

Lassen Sie sich nicht durch Schnäppchen in Versuchung führen. Hüten Sie sich vor allzu billigen Sonderpreisen und Gratisangeboten – es könnte sich um Köder handeln, die unaufmerksame Käufer dazu verleiten sollen, einen Social-Media-Beitrag zu "liken", auf einen Link zu klicken oder ein Online-Formular auszufüllen, um sich eine "Gewinnchance" zu sichern. Stattdessen helfen Sie jedoch wahrscheinlich Betrügern, Geld zu verdienen, und geben Informationen über sich preis.

Antworten Sie nicht auf Anfragen zur Überprüfung oder Bestätigung von Bankdaten, Passwörtern oder Benutzernamen und ignorieren Sie Textnachrichten, E-Mails oder Popups, die Ihnen mitteilen, dass Sie ein Gratisgeschenk gewonnen haben. Wenn Sie darauf klicken, könnte Ihr Gerät mit Schadsoftware infiziert werden.

Greifen Sie niemals über Links in E-Mails oder Textnachrichten auf Shopping-Websites zu. Geben Sie immer die Webadresse in Ihren Browser ein oder speichern Sie häufig genutzte Websites als Favoriten.

6. Nehmen Sie sich vor Fälschungen in Acht

Gefälschte Shopping-Websites lassen sich nur schwer von den echten unterscheiden und selbst seriöse Websites können gekapert werden. Überprüfen Sie die Adresse der Website sorgfältig auf kleine Abweichungen wie eine geringfügig andere Schreibweise oder Grammatik.

Diese "Fake"-Websites zielen häufig auf eilige Käufer ab, die sich bei der Eingabe der Webadresse vertippen. Lassen Sie sich daher Zeit bei der Eingabe und überprüfen Sie diese. Andernfalls könnten Sie mit wenig appetitlichen Inhalten konfrontiert werden oder Ihr Gerät mit Schadsoftware infizieren.


7. Vorsicht im WLAN

Sorgen Sie dafür, dass Ihre Verbindung sicher ist. Schützen Sie Ihr WLAN-Heimnetzwerk mit einem sicheren Passwort, das Sie nirgendwo sonst verwenden. Nutzen Sie unterwegs bei Verbindung mit einem WLAN-Hotspot immer ein VPN (virtuelles privates Netzwerk), um Ihre Finanztransaktionen zu schützen.

Vermeiden Sie Online-Shopping auf öffentlich zugänglichen Computern, etwa in Internetcafés, oder über nicht verschlüsselte WLAN-Verbindungen. Geben Sie niemals persönliche Daten auf einem öffentlichen Computer ein, und lassen Sie den Computer niemals unbeaufsichtigt, während Sie eingeloggt sind.

8. Speichern Sie Nachweise und melden Sie sich ab

Notieren Sie sich Referenznummern und bewahren Sie Bestätigungs-E-Mails auf, um einen Kaufnachweis zu haben. Wenn Sie die benötigten Informationen nicht drucken können, erstellen Sie einen Screenshot und versenden Sie diesen per E-Mail an die eigene Adresse.

Melden Sie sich nach jeder Online-Sitzung ab. Vertrauen Sie nicht darauf, dass Sie automatisch abgemeldet werden, sobald eine Transaktion verarbeitet wurde.

Mehr Sicherheit beim Einkaufen schützt Ihre Brieftasche
Online-Shopping kann äußerst praktisch sein, um Angebote zu vergleichen, Schnäppchen aufzustöbern und Artikel zu erwerben, die der Laden um die Ecke nicht im Sortiment hat. Shopping-Websites sind jedoch auch das Lieblingsrevier von Cyberkriminellen. Seien Sie also auf der Hut. Mithilfe der oben beschriebenen Maßnahmen können Sie besser verhindern, dass Internetbetrüger Ihr Geld und Ihre persönlichen Daten in die Finger bekommen – damit Sie Ihr Einkauf nicht teuer zu stehen kommt.

Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim sicheren Einkaufen.
 

8 Maßnahmen, um Ihre privaten Daten online zu schützen:


 

Dieser Beitrag wurde veröffentlich am Mi Nov 15, 2017 unter how to guides , online safety tips und online security tips

Online-Bedrohungen haben sich weiterentwickelt.
Unser Schutz auch.

Das NEUE Norton™ 360. Umfassender Schutz mit Gerätesicherheit inklusive Antivirus sowie einem VPN, einem Passwort-Manager und weiteren Funktionen. Alles in einer einzigen Lösung.


Norton by Symantec ist jetzt Norton LifeLock. LifeLock™-Schutz gegen Identitätsdiebstahl ist nicht in allen Ländern verfügbar.

Copyright © 2019 Symantec Corporation. Alle Rechte vorbehalten. Symantec, das Symantec-Logo, das Häkchen-Logo, Norton, Norton by Symantec, LifeLock und das LockMan-Logo sind Marken oder eingetragene Marken der Symantec Corporation oder ihrer verbundenen Unternehmen in den USA und anderen Ländern. Firefox ist eine Marke der Mozilla Foundation. Android, Google Chrome, Google Play und das Google Play-Logo sind Marken von Google, LLC. Mac, iPhone, iPad, Apple und das Apple-Logo sind in den USA und in anderen Ländern eingetragene Marken von Apple, Inc. App Store ist eine Servicemarke von Apple, Inc. Microsoft und das Windows-Logo sind Marken der Microsoft Corporation in den USA und/oder anderen Ländern. Der Android-Roboter wurde aus einem von Google erstellten und freigegebenen Werk wiedergegeben oder modifiziert und wird gemäß der in der Creative Commons 3.0 Attribution-Lizenz beschriebenen Bedingungen verwendet. Andere Bezeichnungen können Marken anderer Rechteinhaber sein.

SIE MÖCHTEN MEHR ERFAHREN?

Folgen Sie uns, um aktuelle Neuigkeiten, Tipps und Updates zu erhalten.